1. DAUER

Die Dauer des Mietvertrages kann nicht verlängert werden ohne vorherige Zustimmung des Eigentümers oder der Agentur, der Mieter/Nehmer akzeptiert es so.
Der Mieter erklärt auf Ehre und Gewissen, dass er keinen Beruf in der Vermietung aller Art in den vermieteten Räumen ausüben wird oder anstreben zu üben. Die Mieträume laut Vertrag stehen nur zur Verfügung in der im Mietvertrag angegebenen Zeit.

 

2. TARIF

Der Mieter, der eine Teilzahlung seiner Miete entrichtet hat, ist vertragsgemäß gebunden, die für ihn reservierten Räumlichkeiten in Anspruch zu nehmen und den Restbetrag noch am gleichen Tag der Ankunft zu bezahlen selbst im Fall von Krankheit, Unfall oder unvorhersehbares Ereignis.

Falls diese Bedingungen nicht eingehalten werden sollten, hat der Vermieter laut Vertrag das Recht, die Räumlichkeiten anderweitig zu vermieten.
Der Mieter ist jedoch verpflichtet, den restlichen Mietbetrag zu bezahlen. Wenn die Räumlichkeiten weitervermietet sein können, nur der für den Besitzer entstandenen Schaden und die Kommission der Agentur sind zu Lasten des rückständigen Mieters.

 

3. KAUTION

Die an den Vermieter geleistete Mietkaution dient als Sicherheit für etwa auftretende Schäden an den vermieteten Räumlichkeiten.
Die Summe wird innerhalb eines Monates nach Abreise zurückerstattet, abzüglich die zusätzlichen Kosten der entstandenen Schäden, die Kosten von zusätzlichen Reinigungen und zusätzlichen Getränkekosten. Erweist sich die Kaution als unzureichend, so muss der Mieter die zusätzlichen Kosten aufbringen. Wenn die Wohnung über ein Telefon verfügt, wird die Kaution in voller Höhe zurückerstattet nach dem Erhalt der Telefonrechnung.

 

4. PFLICHTEN DES MIETERS

Am Ende der Mietzeit ist der Mieter verpflichtet das gemietete Objekt in selben Zustand zurückzugeben wie er es erhalten hat.
Die Möbel und Einrichtungsobjekte dürfen nur auf eine normale Abnutzung durch Gebrauch aufweisen. Falls am Ende der Mietzeit Möbel und Einrichtungsobjekte fehlen oder beschädigt sind muss der Mieter für die Objekte aufkommen mit dem Einverständnis des Besitzers oder der Agentur. Das gilt auch für die Wandtapeten, jeglichen Textilien (Vorhänge) und für das gesamte Gebäude.

Es wird gegebenenfalls einbehalten:

- der Wert der kaputten oder beschädigten Gegenstände;

- die Reinigung von befleckten oder beschmutzten Vorhängen, Tapeten, Teppichböden, Decken und Bettmatratzen.  

Der Vermieter verpflichtet sich die Möbel und Einrichtungsgegenstände zweckgemäß und an den ihnen vorbestimmten zu verwenden. Weiteres ist es untersagt die Möbel und Einrichtungsgegenstände aus dem Mietobjekt zu entfernen. Es ist verboten jegliche Abflussrohre zu verstopfen. Sollte dieser Fall jedoch eintrete, muss der Mieter für die Reinigungskosten aufkommen.

Unter Androhung der Kündigung der Mieter kann in keinem Fall untervermieten sogar kostenlos, noch seine Rechte diesem Mieten nachzugeben ohne ein vorheriges Einverständnis des Besitzers des Mietobjektes bzw. der Agentur. Der Mieter erklärt sich einverstanden, dass er die Räumlichkeit persönlich zu nutzen, es wie sein eigenes Heim zu bewohnen und in Stand zu halten.

Das Ferienobjekt darf nur von derjenigen Anzahl an Personen bewohnt werden, welche im Katalog angegeben sind, außer mit dem ausdrücklichen Einverständnis des Besitzers oder der Agentur.

Der Mieter akzeptiert, dass die dringen notwendigen Arbeiten in den Räumlichkeiten ausgeführt werden, wenn die Dringlichkeit keine Verschiebung erlaubt.

Das Halten von Tieren ist nur mit vorheriger Erlaubnis des Vermieters gestattet.
Wenn das Mietobjekt in einem Gebäude bzw. Mehrfamilienhaus sich befindet der Mieter wird sich an der Hausordnung und internen Richtlinien halten; er verpflichtet sich, diese Hausordnung zur Kenntnis zu nehmen.
Es ist ausdrücklich verboten, Wäsche vor ihren Fenster und Balkonen zum Trocknen aufhängen.
Wenn der Mieter den Mietvertrag verlängern möchtet, ohne oder mit  zeitliche Unterbrechung, sind die Provisionen an die Agentur für die erneuerte Vermietung zu zahlen, laut

Der Mieter verpflichtet sich, innerhalb die ersten drei Tage nach Übernahme des Mietobjekts die Agentur von jeglichen Mängeln zu informieren.
 

5. PFLICHTEN DES VERMIETERS

Der Vermieter verpflichtet sich, das Mietobjekt dem Mieter in sauberem und vertragsgemäßen Zustand zu übergeben.

 

6. VERSICHERUNG

Der Mieter ist verpflichtet, bei einer Versicherungsgesellschaft eine Haftpflichtversicherung abzuschließen, die ihn von den Risiken wie Diebstahl, Brand und Wasser-, Glasbruch-schäden schützt genauso gegen allgemeine Risiken der Vermietung überhaupt, gegen Anklagen von Dritten.

Der Vermieter kann jederzeit dem Mieter auffordern, den Beweis der Prämie vorzulegen.

Die untenstehende Versicherung ist nicht obligatorisch aber empfohlen, da sie auch als
Stornierungsversicherung und Mehrgefahrenversicherung gilt.
 

7. STORNIERUNGSBEDINGUNGEN

1) + 30 Tage vor Anreise: kostenlos (außer den Stornierungsversicherungskosten falls genommen).
2) + 22 Tage vor Anreise: 70 % des gesamten Mietpreises.
3) + 15 Tage vor Anreise: 85 % des gesamten Mietpreises.
4) - 14 Tage vor Anreise oder eine Nichtanreise: 100% des gesamten Mietpreises

 

8. DATENVERARBEITUNG

Laut dem Artikel vom 6. Januar 1978, der Mieter verfügt über das Recht auf Zugriff, Änderung, Richtigstellung und Löschung Ihrer personengebundenen Daten.

Bitte warten